Skip to main content

Expertentipp Bremsen

|   e.bike

Der richtige Umgang mit Fahrrad Bremsen

Wie an jedem Fahrzeug, gehören die Bremsen auch am Fahrrad zu den wichtigsten Komponenten, um Deine Sicherheit zu gewährleisten. Deshalb sollten sie stets zu 100 % funktionieren. Wenn Du bei der Einsatzbereitschaft Abstriche machst, gefährdest Du Dich und andere Verkehrsteilnehmer. Im folgenden Beitrag möchten wir Dir einige Tipps zum Handling sowie zur Pfege und Wartung von Bremsen geben.

Wie kannst Du Roller- und E-Bike Bremsen testen?

Stelle Dich neben Dein Bike und halte abwechselnd die Vorder- und Rückbremse gedrückt. Versuche dabei, das Fahrrad oder den Roller vor und zurück zu bewegen. Wenn die Bremsen in Ordnung sind, dürfte sich Dein Zweirad jetzt nicht vom Fleck rühren. Falls doch, solltest Du unverzüglich Deinen Service-Partner aufsuchen, um die Ursache herauszufinden. Eventuell ist ein Zug gerissen oder Bremsflüssigkeit ausgetreten - beides Dinge, die ein Fachmann am besten reparieren kann. Grundsätzlich solltest Du Dich fragen, ob Du die Wartung von Bremsen selbst durchführen willst und kannst oder Spezialisten überlässt.

Bremsscheiben direkt nach einer Fahrt nicht anfassen!

Die Scheiben der Fahrrad Bremsen können sehr heiß werden, vor allem wenn Du mit viel Gepäck unterwegs bist oder bei Berg- und Talfahrten häufig die Geschwindigkeit drosseln musst. Damit Du Dir nicht die Finger verbrennst, halte sie lieber fern von den Discs, denn der Wärmeabbau - ein grundlegendes Problem bei Scheibenbremsen - erfolgt nur langsam. Auf ebener Strecke ohne viele Bremsvorgänge werden sie allenfalls warm, dann droht keine Gefahr.

So vermeidest Du Transportschäden an E-Bike Bremsen

Beim Transport werden häufig die Laufräder ausgebaut, um das Bike besser verstauen zu können. In solchen Fällen befindet sich keine Disc im Bremssattel, und Du solltest die Scheibenbremsen dann niemals betätigen, damit die Beläge nicht zusammengedrückt werden. Passiert das doch einmal, benutze keinen Schraubenzieher oder ähnliches Metallwerkzeug, um sie wieder auseinanderzudrücken, sondern einen geeigneten Kunstoffhebel! Du könntest sonst unnötigerweise die Beläge zerkratzen. Am besten legst Du Dir Transportsicherungen aus Kunststoff zu, wie sie einige Hersteller anbieten.

Welche Service-Intervalle sind optimal für Scheibenbremsen?

Alle Fahrrad Bremsen unterliegen mit der Zeit einem gewissen Verschleiß. Bei hydraulischen Bremsen muss hin und wieder die Bremsflüsssigkeit nachgefüllt bzw. ausgetauscht werden. Bremsbeläge solltest Du erneuern, wenn die Reststärke 0,5 mm erreicht. Auch die Scheibenstärke solltest Du messen und gegebenenfalls einen Austausch vornehmen. Das Minimum ist häufig auf den Discs aufgedruckt - ansonsten musst Du die Herstellerangaben anderweitig prüfen. Bei mechanischen Fahrrad- und E-Bike Bremsen sind die Züge auf ihre Leichtgängigkeit zu checken. Für Scheibenbremsen gilt grundsätzlich, dass sie einmal jährlich gründlich kontrolliert werden sollten.

So, jetzt weißt Du eine ganze Menge mehr über die Wartung von Bremsen. Wenn trotzdem noch Fragen auftauchen, stehen wir von e.brass Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite!

<<< Zurück zur Übersicht